Corona Informationen

Liebe Mandanten,

der Gang zum Notar ist ein triftiger Grund im Sinne der Allgemeinverfügung zur Ausgangsbeschränkung und damit grundsätzlich weiter möglich.

Gleichwohl gelten in Zeiten der Corona-Pandemie zum Schutz Ihrer Gesundheit sowie der Gesundheit meiner Mitarbeiterinnen und als Beitrag zur Verhinderung der Verbreitung des Corona-Virus die folgenden Einschränkungen bzw. Besonderheiten für den Betrieb der Notarstelle:

– Der Zutritt zur Notarstelle ist nur nach vorheriger Terminvereinbarung gestattet.

An der Beurkundung nicht unmittelbar beteiligten Personen, z.B. Kindern oder sonstigen Angehörigen, kann ein Betreten der Notarstelle nicht gestattet werden!

– Vor Betreten der Notarstelle ist eine Corona-Selbstauskunft auszufüllen.

– Auch wenn Sie bereits einen Termin vereinbart haben, kommen Sie bitte nicht in die Notarstelle, sondern rufen uns an, wenn Sie

  • Fieber haben oder
  • unter trockenem Husten oder Atemnot leiden oder
  • in den letzten zwei Wochen Kontakt zu einem Corona-Infizierten hatten.

– Sollten Sie lediglich Unterlagen abgeben wollen, werfen Sie diese bitte mit Ihren Kontaktdaten versehen in unseren Briefkasten. Wir melden uns dann bei Ihnen.

Besprechungen sowohl mit mir als auch mit meinen Mitarbeiterinnen finden derzeit in aller Regel telefonisch statt. Bitte vereinbaren Sie dazu per Telefon (09241/80 95 330) oder E-Mail (mail@notarin-mueller.de) einen Termin.

– Bitte tragen Sie eine Mund-Nasen-Bedeckung, wenn Sie in die Amtsräume kommen und desinfizieren sich die Hände an dem bereitgestellten Spender!

Besonders wenn Sie zur Risikogruppe für einen schweren Verlauf von Corona-Erkrankungen gehören (z.B. bei hohem Alter oder Vorerkrankungen), bedenken Sie bitte, dass alle an der Notarstelle Tätigen täglich Kontakt zu einer größeren Zahl von Personen haben, so dass das Infektionsrisiko potentiell erhöht ist. Sprechen Sie uns bitte an, damit wir gemeinsam eine Lösung finden, um Ihren persönlichen Kontakt zu uns und den anderen Mandanten in besonderem Maß gering zu halten.

In vielen Fällen ist es möglich, dass nicht alle an der Urkunde beteiligten Personen zeitgleich zum Beurkundungstermin erscheinen, sondern zumindest ein Beteiligter den Vertrag nachträglich genehmigt oder im Vorfeld Vollmacht erteilt. Dies ist derzeit ohne Mehrkosten möglich. Um die Anzahl der Personen, die die Notarstelle aufsuchen, möglichst gering zu halten, machen wir derzeit von dieser Möglichkeit verstärkt Gebrauch.

All unsere Anstrengungen sind darauf gerichtet, den Betrieb der Notarstelle aufrecht zu erhalten, um dem Urkundsgewährungsanspruch nachzukommen und Beurkundungen und Beglaubigungen weiterhin sicherzustellen, auch wenn dies derzeit mit Unannehmlichkeiten für Sie verbunden ist.

Ich bitte für diese Maßnahmen um Ihr Verständnis.

Damit schützen wir Sie und uns!

Ihre Notarin Dr. Manuela Müller